Das wahre Ich – Vergessen Sie das!

Can-be

Auf der Suche nach sich selbst können Sie schnell in eine Sackgasse geraten, wie auch die Nachrichten Schweiz wissen. Sie verlaufen sich in Ihren eigenen Gedanken und der Weg zur Selbstverwirklichung wird immer undurchsichtiger. Dabei ist es gerade die Suche, welche die Findung des wahren Ichs so schwer macht. ETH-Philosophieprofessor Michael Hampe hat ein Buch zu dem Thema geschrieben und gibt den Rat: Vergessen Sie das wahre Selbst.

 

Zahlreiche Ansprüche

Jeder Mensch kommt irgendwann in die Phase seines Lebens, wo er sich fragt, ob er wirklich die Person sein will, zu der er geworden ist. Die Tätigkeiten, Handlungen und Rollen, welche Sie ausführen, passen Sie wirklich dazu? Nun ist es kein Wunder, dass Sie bei der Suche nach der Antwort in eine tiefe Krise fallen. Die Rede ist von der Midlife-Crisis, welche einige Menschen hart trifft. Doch eine solche Krise kommt auch schon in der Pubertät auf uns zu, denn nun wird eine gewisse Erwartung an uns gestellt. Wir sollen eine Ausbildung machen, einen Job suchen, das Haus verlassen und mit beiden Beinen im Leben stehen. Doch in dieser Phase des Lebens kennen sich Jugendliche meist selbst nicht gut genug, um zu entscheiden, welcher Weg gegangen werden soll.

 

Selbstvergessenheit als Ziel

Auf der Suche nach seinem wahren Ich zieht es viele Menschen in die Natur. Das ist ganz normal, wie Hampe angibt: „Sie gehen in die Natur, um sich von den sozialen Ansprüchen an sich selbst zu lösen.“ Beim Gang in die Wildnis besteht die Hoffnung, dass sich irgendwas öffnet und Sie danach authentischer Ihre Wünsche formulieren können. Doch das geschieht nur selten. Musik ist nun eine wesentlich bessere Lösung, um sein wahres Ich zu erkennen und auszudrücken. Es kommt dabei gar nicht zu sehr auf die Perfektion an, sondern dass Sie sich einfach von der Musik leiten lassen. Sie sollten „eins“ mit dem Instrument werden, sodass Sie gar nicht mehr darüber nachdenken, was Sie eigentlich gerade tun. Ähnlich sieht es beim Sport aus. In Hinblick auf die Selbstfindung durch Selbstvergessenheit hilft aber auch die Meditation. In der meditativen Konzentration muss ein Körperzustand erreicht werden, wo das eigene Bewusstsein nichts mehr bewertet. Erst dann können Sie wahren inneren Frieden finden.