Lederfärbemittel

Lederfärbemittel. Ja, hmm, so etwas hat man wohl in der Grundschule benutzt. Da wurde einem beigebracht, wie man ausmalt. Aber das meinen wir hier gar nicht. Wir meinen damit, dass man Lederprodukten auch eine neue Farbe geben kann. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Portemonnaie, Schuhe oder eine Tasche handelt. Man kann ein Lederprodukt mit einer Schicht Farbe versehen, so dass es wieder aussieht wie neu. Da das Einfärben von Leder für die meisten Menschen unter uns keine alltägliche Beschäftigung darstellt, ist es eventuell praktisch zu erfahren wie das funktioniert.

 

Zuerst sollte man die richtigen Dinge im Haus haben. Leder wird einzig und allein mit Lederfärbemittel gefärbt, denn ansonsten bekommt man keinen Effekt.  Oder besser gesagt, wird der Effekt sehr schnell wieder verschwinden. Denn andere Farbe bleibt nicht so gut am Leder haften. Bei Lederfärbemittel ist zu erwarten, dass die Farbe solange hält wie zum Beispiel die Schuhe, die gefärbt wurden. Das liegt also in Ihrer Hand. Je sorgfältiger Sie die Schuhe oder andere Lederoberflächen einreiben, desto länger wird der Effekt anhalten. Darum sollte man mit einer guten Vorbereitung der Schuhe beginnen. Dazu wird ein Produkt namens „Preparer & Deglazer“ verwendet, womit die Schuhe gesäubert und entfettet werden. Dieser Prozess ist sehr wichtig, da die Farbe somit besser haften kann. Mink oil ist auch gut für die Schuhe.

 

Warten Sie nicht länger und färben Sie Ihre Veloursleder Schuhe selber. Im Internet sind einige Tipps und Tricks, wie man Veloursleder Stiefel selbst färben kann. Wenn Sie dafür Sorge tragen, dass Sie die richtigen Produkte Zuhause haben, sollte alles ganz einfach funktionieren. Damit halten Ihre Stiefel eine ganze Ecke länger und das wäre doch super, oder?

http://lederfarbekaufen.de